“Jedes Produkt ist im Augenblick der Produktion bereits Abfall. Nur für die Dauer der Nutzung ist es ein wertvolles Gut.”

Wir nehmen diese Sichtweise als Leitbild für unsere tägliche Arbeit.

Wir versuchen mit genauso viel Energie und Wissen, welches Menschen eingesetzt haben, aus Rohstoffen Produkte des täglichen Bedarfs zu machen, aus den bei uns angelieferten Abfällen wieder Rohstoffe für die weitere Nutzung zu erzeugen.

Deshalb sehen wir uns in der Mitte der Nutzungskette eines Produktes. Es ist für uns selbstverständlich sich im Sinne der Umwelt an alle bestehenden Gesetze, Verordnungen und Vorschriften zu halten.

Mit Stolz können wir sagen, dass wir uns mit vielen unserer Kunden sowohl auf der Abfallseite wie auch auf der Produktseite austauschen um genau die richtigen Schritte zu setzen, die nötig sind, um unsere Arbeit erfolgreich und umweltgerecht zu machen.

Die Müllverbrennung ist die letzte Möglichkeit, Abfälle zu entsorgen. Viele Abfälle können mehrmals wieder aufbereitet und einem Nutzen zugeführt werden. Gerade Kunststoff ist ein gutes Beispiel dafür – den Heizwert hat er auch nach dem Xten mal Recycling nicht verloren.
Ein Recyclingprodukt muss qualitativ hochwertig sein und sollte Neumaterial nahezu ersetzen können. Wo dies nicht möglich ist sollte es Anwendungen geben die gleichwertig sind.

wasserfall1